Kallinich-News

Bleiben Sie digital informiert!

Pinterest – Ein virtuelles Schaufenster und wie man es nutzen kann

Bild klicken zum Vergrößern.

Pinterest zählt zu einer der am schnellst wachsenden Social-Media-Plattformen, die Nutzerzahlen steigen stetig. In Deutschland konnte Pinterest im 1. Quartal 2021 15 Millionen monatliche Nutzer verzeichnen, 2020 waren es noch 7 Millionen Nutzer. Im Vergleich dazu verzeichnet die Social-Media-Plattform Instagram aktuell circa 30 Millionen Nutzer in Deutschland. Aber was macht Pinterest so besonders und wie können kleine und mittelständische Unternehmen die Plattform für sich nutzen? Dieser Artikel gibt Antworten darauf.

Bei Pinterest handelt es sich um eine leistungsstarke, visuelle Plattform, auf welcher Unternehmen mit Kunden auf eine Art und Weise in Kontakt treten und ihre Inhalte organisieren können, wie sonst nirgendwo anders. Die Plattform wird von Anwendern vor allem zur Ideensuche genutzt und Bilder bzw. Videos für einen späteren Zeitpunkt gesammelt und gespeichert. Visuelle Inhalte werden bei Nutzern anstelle von reinen Informationen immer beliebter. Dies können sich Unternehmen mittels Pinterest zu Nutze machen.

 

Wie funktioniert Pinterest?

Auf Pinterest haben Unternehmen die Möglichkeit, ihre eigenen Produkte und Dienstleistung in visueller Form darzustellen. Das Ganze funktioniert, wie eine Art bebilderter Marktplatz, der aus vielen kleinen Pinnwänden besteht. Diese werden auch als Boards bezeichnet und dienen dazu bestimmte Themen zu bündeln. Beispielsweise Kleider, Handtaschen oder Häuser. Egal welche Produkte oder Dienstleistungen ein Unternehmen anbietet, auf Pinterest gibt es unzählige Möglichkeiten dieses darzustellen.

 

Warum Unternehmen Pinterest nutzen sollten?

1. Stetiger Website Zugriff

Jeder Pin, der über ein Produkt oder eine Dienstleistung erstellt wird, kann mit einem direkten Link auf die Website des Unternehmens verknüpft werden. Findet ein Nutzer den gepinnten Inhalt interessant, kann dieser mit einem einfach Klick direkt zur Website und damit zum Produkt oder der Dienstleistung gelangen. Dadurch können Unternehmen die Anzahl der Websitebesucher durch Pinterest im Gegensatz zu anderen Social-Media-Plattformen erheblich steigern. So ist es Unternehmen auf Instagram bspw. nur möglich einen Link zu ihrer Website innerhalb einer Story einzufügen, wenn die Follower Anzahl über 10.000 beträgt. Dies gestaltet sich gerade für kleine Unternehmen zu Beginn schwierig, weshalb Pinterest eine tolle Möglichkeit für kleine und mittelständische Unternehmen ist, den Traffic auf ihre Website zu erhöhen.

2. Langlebige Inhalte

Durch das Erstellen neuer Inhalte, rücken bereits bestehende Beiträge auf Plattformen wie Facebook, Instagram oder aber auch Twitter in der Timeline immer weiter nach unten und sind irgendwann in den Weiten des Internets „verschwunden“. Im Gegensatz dazu sind Inhalte auf Pinterest viel langlebiger. Auch nach Monaten könnten gepinnte Beiträge noch von Nutzern gefunden werden und so Traffic auf der Website des Unternehmens generieren.
Erwähnenswert ist, dass Pinterest neben einer visuellen Plattform auch eine Suchmaschine ist. Werden die Pins mit guten Suchwörtern versehen, werden die Inhalte auch noch nach Jahren gefunden. Davon können vor allem kleine Unternehmen profitieren, die ein geringes Budget für die Schaffung neuer Inhalte haben.

3. Zielgruppe kann frühestmöglich erreicht werden

Nutzer auf Pinterest sind offen für Marketing. Sie sind auf der Suche nach neuen Ideen, Inspirationen oder auch DIY-Anleitungen. Dadurch können Nutzer auf Pinterest im Kaufprozess schon früh abgeholt werden und zu potenziellen Kunden für Ihr Unternehmen werden. Eine Studie von Millward Brown besagt, dass 87 % sich durch Pinterest für ein bestimmtes Produkt entschieden haben. Das können Unternehmen für sich nutzen, indem sie ihre Produkte und Dienstleistungen ansprechend präsentieren und somit das Interesse beim Nutzer wecken. Betreiben Sie beispielsweise ein Blumengeschäft und Nutzer sind auf der Suche nach Inspiration für Hochzeitsdekorationen, dann könnte der Nutzer durch Ihre Pins auf Sie aufmerksam werden und bei Ihnen bestellen.

4.    Kostenlose Nutzung

Ein weiterer Pluspunkt für die Nutzung von Pinterest für kleine und mittlere Unternehmen ist, dass die Plattform kostenlos genutzt werden kann. Die Unternehmen benötigten kein großes Marketingbudget, um ihre Produkte und Dienstleistungen auf Pinterest zu präsentieren. Zur Nutzung benötigt das Unternehmen lediglich einen Unternehmensaccount. Dieser kann entweder direkt kostenlos erstellt werden oder ein privater Account geupgradet werden. Anschließend kann das Unternehmen mit wenig Aufwand seine Produkte und Leistungen präsentieren und beim Nachfrager Interesse wecken.

Kosten auf Pinterest fallen lediglich an, wenn sich das Unternehmen dazu entschließt, Werbeanzeigen zu schalten. Dies könnten dann sinnvoll sein, wenn ein Unternehmen sein Pinterest Marketing weiter pushen möchte. In den ersten Monaten sollte darauf aber verzichtet werden damit der Algorithmus zunächst die Zielgruppe kennenlernt.

 

Pinterest Praxistipps - Das gibt es zu beachten:

1. Hauptnutzer von Pinterest

Ein wichtiger Punkt, der bei der Nutzung von Pinterest beachtet werden sollte, ist das über 70% der Pinterest Nutzer Frauen sind. Wenn Ihr Unternehmen Produkte oder Dienstleistungen vertreibt, die vor allem Frauen ansprechen wie z.B. Handtaschen, dann sollten Sie Pinterest unbedingt für Ihr Marketing nutzen. Aber auch das Alter der Nutzer sollte beachtet werden.  Zwar gibt es keine Altersgrenze für Pinterest, der Großteil der Nutzer ist jedoch zwischen 16 und 32 Jahren alt. Produkte und Dienstleistungen, die vor allem von diesen Nutzern konsumiert werden, können auf Pinterest eine große Reichweite erzielen. Vertreibt Ihr Unternehmen Produkte oder Dienstleistungen, die weder von Frauen konsumiert noch in die Altersgruppe passen, ist Pinterest wahrscheinlich nicht der beste Weg Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu vermarkten.

2. Virtuelles Schaufenster

Egal welches Produkt Ihr Unternehmen vertreibt, ob Maler, Schreiner oder Blumenhändler die optische Darstellung Ihrer Produkte und Dienstleistungen spielt eine wesentliche Rolle. Daher sollten Sie beim Erstellen der Pins einige Kriterien beachten. Pinterest dient als Ihr virtuelles Schaufenster, indem Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen vermarkten möchten. Setzen Sie Ihre Produkte also mit aussagekräftigen Bildern in Szene. Achten Sie dabei auch immer auf eine gute Qualität des Bildes und nutzen Sie das Hochformat. Betreiben Sie einen Blumenladen, dann können Sie ein schönes Gesteck für das Bild binden oder eines auf dem Sie dabei sind es zu binden. Wichtig ist dabei nur, dass die Bilder und Grafiken auch gut auf dem Smartphone zu erkennen sind. Vergessen Sie nicht für jeden Pin eine Verlinkung auf Ihre Website oder Ihren Onlineshop zu integrieren. Achten Sie außerdem auf eine gut lesbare Schrift. Sie sollte nicht zu klein sein. Eine originelle Bildunterschrift kann ebenfalls die Aufmerksamkeit des Nutzers erzielen. Nutzen Sie Ihre Pins, um sich abzuheben und unverkennbar zu machen. Integrieren Sie Ihr Firmen Logo auf den Bildern. Ihr Unternehmen hat ein typisches Farbmuster? Dann lassen Sie es auf den Pins mit einfließen.

Wenn Ihr Unternehmen etwas Handwerkliches vertreibt, können Sie anstelle eines einfachen Bildes auch ein Video zeigen, indem Sie ein Produkt herstellen. Viele Nutzer auf Pinterest sind auch immer auf der Suche nach DIY-Anleitungen. Auch dies ist eine Möglichkeit, auf Pinterest das Interesse des Nutzers zu wecken. Je origineller und ausgefallener Sie sind, desto besser.

 

3. Ordnung ist das halbe Leben

Eine gute Übersicht auf Ihrer Pinterestseite verschafft Ihnen Vorteile. Ordnen Sie dazu Ihre Pins einfach auf entsprechenden Pinnwänden an. Vertreiben Sie beispielsweise Mode dann könnten Ihre Pinnwände z.B. Pullover, Röcker oder Kleider heißen. Wenn ein Nutzer auf der Suche nach einem bestimmten Produkt wie z.B. einem Rock ist, dann kann dieser einfach Ihre Pinnwand Röcke anklicken und erhält eine Übersicht über all Ihre Produkte zum Thema Röcke. Dadurch erleichtern Sie dem Nutzer die Suche und die Wahrscheinlichkeit, dass Interesse beim Nutzer geweckt wird, erhöht sich. Andernfalls müsste der Nutzer durch alle Ihre Pins zu verschieden Produkten, auf denen er gar nicht auf der Suche ist, scrollen. Je mehr Produkte sie anbieten, desto länger muss der Nutzer suchen und verliert somit schneller das Interesse an Ihren Produkten. Verhindern Sie dies, indem Sie dem Nutzer die Suche mittels Pinnwände erleichtern.

4. Weihnachten beginnt schon im Oktober
Saisonalität spielt auf Pinterest eine große Rolle. Unternehmen sollten sich frühzeitig überlegen, welche Inhalte sie in welchem Monat pinnen möchten. Hierbei sollte allerdings auch darauf geachtet werden, dass die Beiträge nicht erst in dem jeweiligen Monat gepostet werden, sondern bereits mindestens 8 Wochen im Voraus. Beiträge zur Weihnachtszeit beispielsweise sollten nicht erst in der Adventszeit gepinnt werden.  Auf Pinterest beginnt Weihnachten schon im Oktober. Ob Rezeptideen, Dekorationen oder Geschenke. Planen Sie immer im Voraus, um die Nutzer bestmöglich zu erreichen. Denn auch die Nutzer beginnen frühzeitig für anstehende Ereignisse zu planen. Pins zur jeweiligen Saison sind zwar nett anzusehen, aber ein Nutzer, der bereits z.B. alle Weihnachtsgeschenke beisammen hat, ist nicht mehr aktiv auf der Suche nach Geschenken.

5. Je öfter desto besser

Damit Sie möglichst viele neue potenzielle Kunden erreichen, ist es wichtig auf Pinterest aktiv zu sein. Das bedeutet, regelmäßig zu pinnen und Ihre Pinnwände zu befüllen. Empfehlenswert sind dafür täglich mindestens 5 Pins. Aber auch an dieser Stelle gilt, Qualität vor Quantität. Wenn Ihnen nicht genügend Zeit oder passender Content zur Verfügung steht, planen Sie lieber einen qualitativ guten Pin am Tag anstelle von vielen Pins, die nicht zu Ihrem Content passen.

Ein weiterer Tipp: Nicht jedes Unternehmen hat direkt so viele eigene Inhalt zur Verfügung. Eine Möglichkeit, um die Pinnwände trotzdem zu befüllen, sind Pins anderer Nutzer zu pinnen. Oder aber auch beispielsweise eine kundenorientierte Pinnwand zu erstellen, in der Sie über die Erfahrungen Ihrer Kunden berichten.

6. Keywords sind der Schlüssel

Bei der Nutzung von Pinterest sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass es sich um eine Suchmaschine handelt. Integrieren Sie in der Beschreibung Ihrer Pins unbedingt Keywords. Keywords ermöglichen Ihnen, dass Ihre Pins bei der Suche nach bestimmten Schlagwörtern gefunden werden. Informieren Sie sich, welche Keywords bei der von Ihnen angesprochenen Zielgruppe relevant sind und bauen Sie diese in Ihre Beschreibungen mit ein. Sie betreiben eine Tischlerei? Dann nutzen Sie Keywords wie z.B. neuer Schrank, Küche, Badmöbel, Laminat erneuern. Als Blumenladen könnten Sie z.B. als Keywords Blumen binden, Blumenstrauß Hochzeit Idee, Blumenstrauß kaufen verwenden.

 

Beispiele für die erfolgreiche Nutzung von Pinterest

Beispiele wie Pinterest zur Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen genutzt werden, können Sie z.B. auf den Pinterestprofilen von kribbelbunt.de - Basteln, Leben und Reisen mit Kindern und dem Steiner Plüschshop finden.

Das Fazit zu Pinterest

Pinterest ist eine tolle Möglichkeit für kleine und mittelständische Unternehmen, ihre Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten, ohne dafür ein großes Budget zu benötigen. Die Erstellung von Inhalten ist simpel und wenn einige Kriterien, die in diesem Artikel genannt wurden, beachtet werden, kann Pinterest den Traffic auf der Unternehmenswebsite enorm steigern. Jedoch sollte die Zielgruppe für das Produkt und/oder die Dienstleistung des Unternehmens dabei nicht außer Acht gelassen werden.

Sie möchten Pinterest für Ihr Unternehmen nutzen und sind sich unsicher, wie Sie am besten damit durchstarten? Wir können Ihnen dabei helfen und unterstützen Sie gerne bei der Erstellung eines Kontos und der Optimierung Ihres Pinterest Marketings.

Kommen Sie einfach mit uns ins Gespräch!

« Zur kompletten Übersicht

Senden Sie uns eine Nachricht:

Kontakt

Kontakt
X